Aufatmen, Comic-Fans: Spider-Man kehrt ins Marvel Cinematic Universe zurück!

Disney/Marvel und Sony konnten sich auf einen Deal einigen, der einen dritten Solo-Film von Spider-Man im MCU sowie einen weiteren Auftritt in einem anderen Marvel-Film ermöglicht.

Spider-Man in "Captain America: Civil War" © Marvel Studios

Es war eine der grössten Schockmeldungen für Comic-Fans im Jahre 2019. Wie wir berichteten, konnten sich Disney/Marvel und Sony nicht mehr auf einen neuen Spider-Man-Deal einigen.

Die Ausgangslage war dabei schon kompliziert. Es begann damit, dass Sony um die Jahrtausendwende die Filmrechte an Spider-Man bei Marvel gekauft hatte. Marvel durfte aus diesem Grund keine eigenen Filme mit dem Spinnenmann drehen. Diese Rechte gehörten Sony, wobei dabei unter anderem drei Filme von Sam Raimi mit Tobey Maguire als Spider-Man entstanden.

Doch das änderte sich vor ein paar Jahren: Nach dem Scheitern des The Amazing Spider-Man-Reboots holte sich Sony Hilfe bei Marvel Studios. Es wurde vereinbart, dass Marvel bei Solo-Spider-Man-Filmen Sony unterstützt. Dafür erhielt Marvel die gesamten Merchandise-Rechte an Spider-Man, 5% des Box-Office-Ergebnisses bei diesen Solo-Filmen und durfte Spider-Man für MCU-Werke verwenden, weshalb Peter Parker dann plötzlich in Captain America: Civil War an der Seite von Iron Man kämpfte. Nach dem Erfolg von Spider-Man: Far From Home, welcher weltweit über eine Milliarde Dollar einspielte, wollte Disney/Marvel Sony zurück an den Verhandlungstisch bringen. Disney wollte nicht mehr einfach nur 5% des Kinoeinspielergebnisses, sondern einen 50/50-Split. Das wollte Sony jedoch nicht und kündete an, dass man den Vertrag gleich ganz auflösen werde.

Das brachte viele Comic-Fans weltweit zum Verzweifeln. Vor allem mit einer After-Credit-Szene in "Far From Home" wurde eine interessante Zukunft für Spider-Man aufgegleist. Wie jetzt bekannt wurde, werden wir diese Zukunft nun doch noch zu Gesicht bekommen.

Disney/Marvel und Sony haben vergangene Donnerstagnacht einen neuen Deal unterzeichnet. Dieser sieht vor, dass Disney/Marvel 25% des Einspielergebnisses des dritten Spider-Man-Solofilmes bekommen werden. Dieser Solofilm kriegte sogleich auch einen Kinostart spendiert. Am 16. Juli 2021 wird Tom Holland erneut in der Rolle über die Leinwände schwingen. Der Deal sieht weiter vor, dass Spider-Man noch in einem weiteren MCU-Film auftreten wird. Welcher Film das genau sein wird, wollten die Studio-Verantwortlichen nicht enthüllen. Es ist auch nicht klar, wie es nach diesen beiden Filmen dann mit Spider-Man weitergehen wird.

Marvel-Filmchef Kevin Feige zeigt sich auf jeden Fall sehr erfreut über das Ganze: "Ich freue mich, dass Spideys Reise im MCU weitergehen wird und wir alle bei Marvel Studios sind schon ganz aufgeregt, dass wir weiterhin mit der Figur arbeiten können. Spider-Man ist eine Ikone und ein Held, dessen Geschichte die Leute weltweit anspricht. Er ist auch der einzige Held, dessen Superkräfte es ihm ermöglichen, zwischen den Filmuniversen zu wechseln. Da Sony weiterhin an ihrem Spidey-Verse arbeitet, werdet ihr im Vornherein nie wissen, was für Überraschungen die Zukunft bringen wird."

Vor allem der letzte Satz lässt uns aufhorchen. Sony baut momentan mit Venom und dem nächstjährigen Morbius ein eigenes Spidey-Universum auf, in dem jedoch Tom Hollands Spider-Man noch nicht aufgetaucht ist. Bedeutet dies, dass es vielleicht doch noch zu einem Aufeinandertreffen von Hollands Spider-Man und Tom Hardys Venom kommen könnte? Das wird die Zukunft zeigen. Klar ist, dass es mit Spider-Man im MCU weitergehen wird. Und das ist, was momentan zählt und viele Comic- und Film-Fans sehr glücklich machen wird.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Variety
Themen

Kommentare Total: 1

solanumnigrum

Läck du mir! Bin ich jetzt erleichtert!
Tatsächlich habe ich mich bereits für und mit Tom Holland gefreut und mich auch bereits mit den Filmen anfreunden können.
Schade, dass es bei den Filmhäusern immer nur um Geld geht.
Der eigentliche Erfolg und die Fanbase spielen häufig keine Rolle mehr.

Sony will den Charakter logischerweise nicht teilen, da Disney/Marvel sonst noch mehr Charaktere wie ein schwarzes Loch "verschluckt".

Dennoch: Spidey ist bei Marvel ein eher schnelleres Pferd im Stall - bei Sony wohl eher ein kranker Esel.

Kommentar schreiben