Pennywise und der Kassenerfolg

Pennywise, der böse Clown, ist wieder da! Und natürlich durften wir damit rechnen, dass der Abschluss der Story in "It: Chapter Two" auch an den Kinokassen läuft. Und siehe da - wir lagen richtig!

© Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Stephen Kings IT war 2017 einer der erfolgreichsten Horrorfilme aller Zeiten und verlangte natürlich nach einem weiteren Teil, welcher die Geschichte rund um den bösen Clown Pennywise abschloss. Nun ist IT: Chapter 2 in den USA angelaufen und holt sich am ersten Wochenende 91 Millionen an den US-Kinokassen ab. Rechnen wir die Resultate aus Übersee noch dazu, kommt der Grusler auf starke 185 Millionen Dollar am ersten Wochenende. Dabei ist der erste Teil sogar noch etwas erfolgreicher gestartet. Und wer mal zurück in die Neunzigerjahre will, guckt sich einfach in die damalige Version von IT rein. Es lohnt sich.

Die Konkurrenz hat deswegen natürlich das Nachsehen. So fällt Angel has fallen bei den Einnahmen um knapp 50 % und holt sich noch sechs Millionen (Gesamtstand: 53 Milionen), und auch die Good Boys müssen sich diese Woche mit etwas über fünf Millionen Dollar zufriedengeben.

Disneys The Lion King liefert noch immer gute Zahlen und auch Hobbs and Shaw beweist, dass man auch als Spin-Off erfolgreich sein kann. Eines unserer Augenmerke liegt aber auch auf den vielversprechenden The Peanut Butter Falcon, einer wunderbaren Geschichte mit Shia LaBeouf, Dakota Johnson, Thomas Haden Church und den beiden Wrestlinglegenden Jake «The Snake» Roberts und Mick Foley. Schaut euch mal den Trailer an!

Nächste Woche starten in den USA durchwegs kleinere Filme, die wohl mit den Spitzenrängen der Charts nicht viel zu tun haben. So kommt zum Beispiel Nicole Kidman mit dem Drama The Goldfinch in die Kinos und auch J.Lo hat mit dem Thriller Hustlers neues Material am Start. Für ganz nach oben dürfte es keiner dieser Produktionen reichen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxoffice
Themen