Gerard Butler erobert die Spitze der Kinocharts

Mit «Angel has fallen» präsentiert Raubein Gerard Butler seinen neuesten Actionthriller. An den Kinokassen hat er damit diese Woche relativ leichtes Spiel mit der Konkurrenz.

© Impuls Pictures AG

Angel has fallen ist das dritte Abenteuer mit Spezialagent Mike Banning (wieder von Gerard Butler gegeben) und nach Olympus has fallen und London has fallen der nächste Teil der Reihe, in dem wir einen sauber produzierten und explosiven Actionfilm präsentiert bekommen. An den ersten Teil reichen die Einspielergbnisse von Angel has fallen zwar noch nicht ganz heran, aber mit über 21 Millionen Dollar Einspielergebnis in den USA konnte man hier wieder einen Erfolg verbuchen.

Die freche Komödie Good Boys hat ihr Soll bereits erwirtschaftet, denn mit 42 Mio. nach zwei Wochen ist das geschätzte Budget von 20 Mio. längst wieder drin. Auch Neuling Overcomer (ein Sportdrama, das noch keinen Kinostart bei uns hat) kann sich mit etwas über 8 Mio. am ersten Weekend weit oben in der Rangliste positionieren.

Die grossen Dinger wie The Lion King oder Hobbs and Shaw holen sich weiterhin ihre Dollars ab, wobei das Disney-Remake schon bei 1,5 Mrd. angekommen ist. Bravo Simba!

The Angry Birds Movie 2 dürfte es hingegen schwer haben, den Erfolg des Erstlings zu erreichen. Aktuell steht der schräge Animationsfilm bei 27 Mio., wobei das Budget mit geschätzten 65 Mio. beziffert wird. Bei uns startet der Ulk am 19. September 2019.

Bis Ende Monat lässt es die Kinowelt in Sachen Neulinge etwas schleifen. Liam Hemsworth startet mit Killerman und in Before you know it versucht Alec Baldwin, seine Kinokarriere neu zu lancieren. Eine Woche später geht dann der tanzende Clown Pennywise in It: Chapter Two an den Start. Dieses Ereignis dürfte dann wieder interessant für die Spitze der Box-Office-Charts werden.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxoffice
Themen