Obi-Wan, Monsters und Marvel: Disney+ kündigt weitere Serien an.

An der Disney-Expo D23 ging es bis jetzt vornehm um den Streamingkanal Disney+. Neben heisserwarteten Trailern gab es auch News zu Projekten, die in den nächsten Jahren realisiert werden sollen.

© Disney

Zum Start von Disney+ werden unter anderem die Star-Wars-Serie The Mandalorian, die Weihnachtskomödie Noelle und das Realfilm-Update von Susi und Strolch zu sehen sein. Doch Disney arbeitet bereits an weiteren Filmen und Serien. Einige davon, von denen man bisher noch fast nichts vernommen hatte, wurden nun vorgestellt.

Obi-Wan Kenobi und The Clone Wars


Das wohl am schlechtesten gehütete Geheimnis war die Rückkehr von Ewan McGregor in der Rolle des Obi-Wan Kenobi. Disney und Lucasfilm haben es nun offiziell bestätigt. Die Serie wird zur gleichen Zeit angesiedelt sein wie die Ereignisse in Solo: A Star Wars Story. Das bedeutet, dass es wohl zum Wiedersehen zwischen Obi-Wan und Darth Maul kommen wird, der in dem Solo-Spin-off einen kleinen Auftritt hatte. Die Drehbücher zur Serie sind alle bereits geschrieben und die Dreharbeiten beginnen deshalb bereits im kommenden Jahr. Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy bestätigte zudem, dass die heisserwartete siebte Staffel von Star Wars: The Clone Wars im Februar 2020 auf Disney+ abrufbar sein wird.

Monsters at Work


Die Animations-Serie spielt in dem Universum von Pixars Monsters, Inc. und wird sich um die Monster Tylor und Millie drehen, die von Ben Feldman und Aisha Tyler gesprochen werden. Die bekannten Figuren Mike und Sully sind für Gastauftritte eingeplant und werden erneut die Stimmen von Billy Crystal und John Goodman haben. Plotdetails gibt es noch keine. Ein Release-Datum wurde ebenfalls nicht genannt.

Drei neue Marvel-Serien

Bisher war bekant, dass Loki, WandaVision, The Falcon and the Winter Soldier, Hawkeye und What If... die ersten Marvel-Serien auf Disney+ sein werden - mehr über diese Serien erfährt ihr hier. Als wäre das nicht genug, kündigte Marvel-Filmchef Kevin Feige gleich drei neue Serien-Projekt an. Es sind dies She Hulk, Ms. Marvel und Moon Knight. Sie alle basieren auf bestehenden Marvel-Comics und werden alle Live-Action-Serien sein. What If... ist bisher die einzige Serie, die in animierter Form daherkommen wird.


Wovon handeln die Serien? She-Hulk ist in den Comics die Cousine von Bruce Banner, Jennifer Walters, und verwandelt sich durch eine Bluttransfusion ebenfalls in eine grünes Muskelmonster. Das Besondere: She-Hulk arbeitet in dieser verwandelten Form erfolgreich als Anwältin. Vielleicht wird ihre Serie also ein Anwaltsdrama?


Bei Moon Knight handelt es sich um den ehemaligen Söldner Marc Spector, der nach einem Kampf so schwer verletzt wurde, dass er nur gerettet werden konnte, indem er zum Avatar des ägyptischen Gottes Khonshu wurde. Seitdem führt er in New York ein Batman-ähnliches Leben als Verbrechensbekämpfer.


Die neuste und wohl beliebteste Figur der angekündigten Serien ist Kamala Khan aka Ms. Marvel. Kamala ist ein in New Jersey lebender Teenager pakistanischer Herkunft und damit die erste muslimische Marvel-Superheldin. Nachdem Carol Danvers den Titel Ms. Marvel abgelegt hat, übernimmt Kamala diesen und bekämpft die kleinen Verbrechen in Jersey City. Die "neue" Ms. Marvel ist ein Inhuman und hat die Fähigkeit, alle Körperteile einzeln oder aufs Mal zu verkleinern oder zu vergrössern.

Und sonst so


Die aus Toy Story 4 bekannte Figur Forky wird ihr eigene zehnteilige Serie erhalten. In "Forky Asks A Question" versucht der Göffel Antworten auf wichtige Fragen wie "Was ist Geld?", Was ist Liebe?" oder "Was ist Zeit?" zu bekommen. Im Unterschied zu allen anderen in diesem Artikel genannten Serien wird die Forky Show bereits zum Start von Disney+ abrufbar sein. Hilary Duff wird weiter erneut Lizzie McGuire spielen. In der neuen Serie wird es darum gehen, wie Lizzy, jetzt ein 30-jähriger Millennial, sich in New York City durchschlägt. Zusätzlich gibt es ein Wiedersehen mit Kermit und Co. in Muppets Now. Diese Show wird jedoch vor allem aus kurzen Sketchen bestehen, die ohne ein vorgängiges Skript entstehen sollen.

Disney+ ist ab dem 12. November 2019 in den USA, Kanada und Holland abrufbar. Australien und Neuseeland kriegen das Streaming-Angebot ab dem 19. November 2019. Laut einer Präsentation von Disney ist eine Lancierung im Westen Europas, zu dem auch die Schweiz gehört, im ersten Quartal von 2020 geplant.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Disney
Themen