Disney überschritt 2019 bereits fünf Mal die Milliarden-Grenze

Dies scheint ein echtes Rekordjahr für das Maushaus zu werden. Mit «Toy Story 4» hat nun bereits der fünfte Disney-Film von 2019 über eine Milliarde Dollar eingespielt - und weitere werden folgen.

Toy Story 4, Aladdin, Captain Marvel, Lion King, Avengers: Endgame © Pixar, Disney, Marvel Studios, Disney, Marvel Studios

Toy Story 4 läuft nun auch endlich in unseren Kinos und so durften auch wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Dominanz von Disney im Jahre 2019 weiterhin anhält.

Denn gestern hat das vierte Leinwandabenteuer von Woody und Buzz die Grenze zu einer Milliarde Dollar am weltweiten Box Office geknackt. Der Film steht momentan bei 1.001 Mrd. Dollar und es dürfte wohl nicht mehr lange dauern, bis man den Franchise-Rekord des dritten Teils von 1.066 Mrd. Dollar gebrochen hat.

Während andere Studios froh sind, wenn sie nur in die Nähe der magischen Milliarde kommen, scheint es für Disney schon fast Normalität zu sein. Denn 2019 hat Disney schon fünf Filme in die Kinos gebracht, welche die magische Grenze überschritten haben. Dieses Kunststück wurde von Aladdin (1.035), Captain Marvel (1.128), The Lion King (1.346) und natürlich Avengers: Endgame (2.795 Mrd. Dollar) vollbracht. Zudem half Disney auch dem MCU-Film Spider-Man: Far from Home über eine Milliarde zu kommen, allerdings wurde dieser Film von Sony Pictures vertrieben.

Diese Zahlen sind beachtlich - und Schluss soll noch lange nicht sein. Immerhin haben wir erst August und Disney hat noch Maleficent 2, Frozen 2 und Star Wars: The Rise of Skywalker im Line-up. Vor allem von den beiden letztgenannten wird erwartet, dass sie innert kürzester Zeit weltweit über eine Milliarde Dollar einspielen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo
Themen