Leonardo DiCaprio verteidigt Brad Pitt im ersten Ausschnitt aus "Once Upon a Time... in Hollywood"

Im neusten Film von Tarantino spielt DiCaprio einen Schauspieler und Pitt einen Stunt-Man, die beide schon bessere Zeiten gesehen haben. Doch anscheinend hat es Pitts Figur etwas schwerer im Business.

Bevor Once Upon a Time... in Hollywood am 15. August in die Schweizer Kinos kommen wird, macht der Film noch einen kurzen Halt in Locarno. Dort wird der 161-minütige Streifen am 10. August auf der 8'000 Menschen fassenden Piazza Grande im Openair-Kino gezeigt. Ein Film von Tarantino unter dem Sternenhimmel? Gibt definitiv Schlimmeres.

TV-Darsteller Rick Dalton und sein Stunt-Double Cliff Booth haben im Hollywood des Jahres 1969 noch nicht die Anerkennung in der Filmmetropole Los Angeles erlangt, die sie gern hätten. Gleich ein Haus neben Rick lebt die junge aufstrebende Schauspielerin Sharon Tate. Da ihr Ehemann, Regie-Wunderkind Roman Polanski, wegen Dreharbeiten ausser Haus ist, schmeisst die fröhliche junge Frau gerne Partys mit ihren Freunden. Von den seltsam abgedrehten und meist zugedröhnten Hippies, die gelegentlich auf der Strasse rumlungern, nehmen zunächst weder sie noch Rick oder Cliff richtig Notiz ...

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Sony Pictures
Themen