Melissa McCarthy in «Arielle»-Realfilm?

Die oscarnominierte Schauspielerin («Bridesmaids») soll mit Disney in Verhandlungen um die Rolle der bösen Ursula stehen. Wer die titelgebende Meerjungfrau spielen wird, ist noch nicht bekannt.

McCarthy in «Spy» © Twentieth Century Fox

Auch wenn Dumbo am Box-Office nicht wirklich abheben wollte - Pun intended - fühlt sich Disney durch den Erfolg von Aladdin (bis jetzt über 875 Millionen Dollar eingespielt) bestätigt, dass die Transformation von beliebten Animationsfilmen in Realfilme weiterhin eine gute Idee ist. So laufen im Hintergrund bereits Planungen für ein weiteres Remake.

Rob Marshall (Mary Poppins Returns) bereitet momentan ein Realfilm-Remake von Arielle, die Meerjungfrau vor. Während die Wahl zur Besetzung der Titelfigur noch eine Weile dauert, will man bei Bösewichtin Ursula gleich Nägel mit Köpfen machen. So berichtet Variety, dass Melissa McCarthy mit Disney um den Part verhandle. McCarthy dürfte dem Grossteil des Publikums dank ihrer Comedy-Arbeit in Bridesmaids, Spy und Ghostbusters bekannt sein, während ihre tolle Performance in der Tragikomödie Can You Ever Forgive Me? bedauerlicherweise etwas unterging.

Bereits an Bord geholt hat Marshall übrigens Broadway-Superstar Lin-Manuel Miranda. Dieser wird zusammen mit Alan Menken, der bereits für die Musik beim Zeichentrickfilm verantwortlich war, neue Songs ausarbeiten. Wann diese Arielle-Neuauflage in die Kinos kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Variety
Thema