Toy Story 4 startet in den US-Kinos

Pixar holt wieder das süsse Spielzeug raus und generiert einen weiteren Kassenhit. Die vierte Folge der Story über Buzz und Woody setzt an den US-Kinokassen zum Höhenflug an.

© The Walt Disney Company Switzerland / Pixar Animation Studios. All Rights Reserved.

Dass Toy Story 4 die Kinokassen zum klingeln bringen würde, war allen klar. Nun trudeln die ersten Zahlen ein und die zeigen schwarz auf weiss den Erfolg von Pixar auf: 118 Millionen Dollar wurden alleine in Nordamerika in den ersten drei Tagen (!) eingespielt. Das ist sogar noch mehr, als Toy Story 3 2010 abgesahnt hat. Der dritte Teil endete damals bei etwas über einer Milliarde Dollar. Ein Betrag, der für Toy Story 4 auch drinliegen dürfte.

Für Child's Play, die Geschichte rund um die Mörderpuppe Chucky, wird ein solcher Erfolg nicht erwartet. Man gibt sich sogar mit 14 Mio. Dollar am Startwochenende zufrieden, was ein bisschen mehr ist als die 90er-Filme von Chucky an deren ersten Wochenende eingespielt haben. Aladdin bleibt weiter stark und holt sich nochmals 12 Mio. dazu (800 Mio sind es weltweit) und Men in Black International kommt noch immer nicht auf Touren.

Auch The Secret Life of Pets 2 kommt nicht ans Box Office seines ersten Teisl heran, obwohl das Sequel auch schon knapp 120 Mio. Dollar eingespielt hat. Den Sprung über die 100-Mio.-Dollar Grenze hat übrigens nun auch Godzilla: King of the Monsters geschafft; der Film darf sich also Blockbuster nennen.

Nächste Woche startet mit Annabelle comes home ein Grusler, der die Reihe um die verfluchte Puppe weiterführt. Und mit Yesterday kommt ein wunderbarer Film in die Kinos, in dem ein Musiker in einer Welt lebt, in welcher die Beatles nicht existieren und er mit deren Songs zum Star wird.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Themen