«Toy Story 4» sei ein weiterer Triumph für Disney/Pixar

Gestern Abend gingen die ersten US-Kritiken zum vierten Teil der Spielzeug-Saga online. Alle, welche Bedenken gegen diesen neuen Film haben, können beruhigt werden; der Film sei grossartig.

© Disney/Pixar

Ehrlich gesagt waren auch wir nicht gerade glücklich darüber, dass Toy Story 4 angekündigt wurde. Denn den dritten Teil hielten wir für das perfekte Ende der Reihe: Andy übergab seine Spielsachen einem kleinen Mädchen und so wurde die Geschichte von Woody und Buzz auf emotionale Art und Weise abgeschlossen. Doch Disney und Pixar hatten das Gefühl, dass die Toy Story noch nicht auserzählt ist. Wenn man den ersten Kritiken Glauben schenken möchte, dann hat das Animationsfilmstudio recht behalten.

Nach 80 Kritiken hat Toy Story 4 immer noch einen 100%-Score auf RottenTomatoes - jede bisher veröffentlichte Kritik ist also positiv. Auch auf Metacritic kommt der Film auf eine starke Wertung von 83 von 100 Punkten.

In den Kritiken wird gelobt, dass Disney/Pixar das Unmögliche geschafft und einen emotionalen und sogar benötigten Epilog animiert habe. Alle, welche gedacht hätten, dass es sich bei Toy Story 4 nur um reine Geldmache handle, würden anscheinend eines Besseren belehrt. Zudem sei der vierte Streich der mit Abstand lustigste Film der Reihe. Vor allem die stimmlichen Leistungen von Keanu Reeves, Keegan-Michael Key und Jordan Peele werden gelobt.

Toy Story 4 kommt in der Deutschschweiz am 15. August 2019 in die Kinos. Wer nicht solange warten will, der reist in die Romandie. Dort werden Woody und Buzz schon ab dem 26. Juni 2019 zu sehen sein.

© Disney / Pixar
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
RottenTomatoes
Thema