"Akira"-Realverfilmung ist bestätigt!

Das jahrelange Hin und Her hat ein Ende gefunden. Taika Waititi, Regisseur von "Thor: Ragnarok" und "Hunt for the Wilderpeople" wird das Manga auf die grosse Leinwand bringen.

© Universum Film

Die Hollywood-Realfilmadaption von Akira ist eine riesige Leidensgeschichte. Seit Jahren versuchten verschiedene Personen, das Projekt auf die Beine zu stellen und Stars wie Leonardo DiCaprio oder Robert Pattinson kamen und gingen. Doch nun kommt definitiv Bewegung zur Sache.

Bereits vor zwei Jahren gab es Berichte, dass Taika Waititi an dem Stoff interessiert sei. Anscheinend hat man beim Studio Warner Bros. nun Nägel mit Köpfen gemacht. Waititi wird den Film inszenieren, der dann am 21. Mai 2021 in die Kinos kommen soll.

Akira gehört zu den beliebtesten und berühmtesten Mangas aller Zeiten und wurde 1988 in Animationsfilmform schon mal auf die Leinwände gebracht. In dem heute als Kultfilm angesehenen Streifen ging es um sich bekämpfende jugendliche Motorrad-Gangs in einem von einer Bombe zerstörten Tokio. In einer solchen Gang ist auch Tetsuo dabei, der verborgene übernatürliche Kräfte besitzt und vom Militär gefangen wird. Sein Freund Kaneda versucht ihn zu befreien.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Hollywood Reporter
Themen

Kommentare Total: 1

behar

Akira verfilmen? Es gibt viele Werke die sollte man einfach in ihrer Perfektion belassen. :(

Kommentar schreiben