"Chip und Chap - Die Ritter des Rechts"-Kinofilm hat seinen Regisseur

Fünf Jahre lang war es still um den geplanten Kinofilm. Nun kommt Bewegung in die Sache: Akiva Schaffer von der lustigen Rap-Gruppe The Lonely Island wird die Regie übernehmen.

© Disney

Während 65 Episoden lösten die Ritter des Rechts - Chip, Chap, Trixi, Samson und Summi - die verschiedensten Fälle und dürften wegen dieser Abenteuer vielen, die in den Neunzigern aufgewachsen sind, noch in guter Erinnerung sein. 2014 berichteten wir bereits, dass Disney die Figuren auf die grosse Leinwand bringen möchte - in einem Mix aus Realfilm und Animationsfilm. Nun gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

Laut dem Hollywood Reporter wird Akiva Schaffer die Regie übernehmen. Schaffer machte sich einen Namen als Mitglied der lustigen Rap-Gruppe The Lonely Island. Zusammen mit Andy Samberg und Jorma Taccone zog Schaffer mit kurzen Videos regelmässig die Musikindustrie durch den Kakao. Dabei entstanden legendäre Songs wie "I Just Had Sex", "Motherlover" oder "Threw It On The Ground". Als Regisseur inszenierte Schaffer unter anderem Hot Rod, The Watch und Popstar: Never Stop Never Stopping.

Der "Chip & Chap"-Film soll laut der Quelle keine Originstory erzählen und auch keine Detektivgeschichte zeigen. Stattdessen soll das Ganze sehr "meta, selbstreferenziell und cool" werden. Laut dem Hollywood Reporter ist momentan noch nicht klar, ob es der Film tatsächlich in die Kinos schaffen wird oder ob er gleich auf dem kommenden Streamingdienst Disney+ veröffentlicht wird.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
hollywoodreporter.com
Themen