Tarantino hat Vollgas gegeben: "Once Upon A Time in Hollywood" läuft in Cannes

Nun hat er's also doch noch geschafft. 25 Jahre nach dem Gewinn der Goldenen Palme kehrt der Regisseur an die Croisette zurück. "Once Upon a Time in Hollywood" läuft dort im Wettbewerb.

© Sony Pictures

Irgendwie war es ja abzusehen. Denn Cannes liebt Quentin. Und Quentin liebt Cannes. Mit der Goldenen Palme für Pulp Fiction im Jahr 1994 kam die Karriere des Regisseurs so richtig in Fahrt. Death Proof und Inglourious Basterds feierten ebenfalls ihre Premiere an der Croisette. Und nun, zum 25-Jahr-Jubiläum seines Triumphs, hat er mit Once Upon A Time in Hollywood einen neuen Film am Start. Da war ihm der Startplatz schon fast auf sicher.

Nur gab's da ein kleines Problemchen. Und zwar war der gute Quentin ein bisschen im Stress. Zum Zeitpunkt der offiziellen Cannes-Pressekonferenz Mitte April war noch nicht abzusehen, ob er es denn rechtzeitig für das Festival im Mai mit seinem Film fertig werden würde. Nun, Mr. Tarantino hat ein paar Überstunden im Schnittraum geschoben und ist nun doch rechtzeitig parat. Sein neuester Film wird in Cannes im Wettbewerb laufen - es winkt also die Chance auf eine zweite Palme.

Im Schatten von Tarantino hat noch ein anderer Palmengewinner Vollgas gegeben, um seinen Film noch rechtzeitig für Cannes fertigzukriegen. Abdellatif Kechiche (Goldene Palme 2013 für La vie d'Adèle) präsentiert mit Mektoub, My Love: Intermezzo seinen neuesten Film. Dauer: satte vier Stunden. Da ist also etwas Sitzleder gefragt. Etwas schneller geht's bei Wundertüte Gaspar Noè. Sein neuer Film Lux Æterna, der in der Spezialsektion "Séances du Minuit" gezeigt wird, dauert nur gerade 50 Minuten.

Wir werden auch dieses Jahr für euch in Cannes vor Ort sein und uns natürlich auch die Werke der Herren Tarantino und Kechiche anschauen. Offizieller Schweizer Kinostart von Once Upon a Time in... Hollywood ist am 15. August 2019. Um euch schon etwas gluschtig zu machen: Hier der Trailer zu Tarantinos neustem Streich.

© Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Festival de Cannes
Themen