Featurette zu "Mid90s": Jonah Hill über seinen berührenden Debütfilm

Bekannt wurde er als der lustige Dicke in Filmen wie "Superbad" und "The Wolf of Wall Street". Nun hat Hill zum ersten Mal selbst Regie geführt. Im Featurette spricht er über seinen Skater-Film.

© Filmcoopi

In Mid90s wird die Geschichte des 13-jährigen Stevie erzählt, der mit seiner Mutter und seinem pubertierenden Bruder im Los Angeles der Neunzigerjahre wohnt. Als junger Teenager möchte er auch zu den Grossen gehören und schliesst sich einer Gruppe älterer Skater an und taucht völlig in ihre Welt ein.

Wir konnten Mid90s an seiner Weltpremiere am letztjährigen Toronto-Filmfilmfestival sehen. In unserer Kritik nannten wir Jonah Hills Debütfilm "einen herzigen, kurzweiligen Charakterfilm mit viel Feingefühl." Eine kleine Perle und ein Geheimtipp.

Mid90s kommt am 18. April 2019 in die Deutschschweizer Kinos. Am gleichen Tag wird in Zürich zur Feier des Kinostarts ein Premieren-Event durchgeführt. Zwischen 15 und 20 Uhr gibt es vergünstigte Tattoos zum Thema Mid90s im Sang Bleu Zurich Tattoo Studio. Um 21:10 ist es dann Zeit für die Premiere des Filmes inkl. die Erstaufführung des siebenminütigen Skater-Filmes "La beauté est dans la rue" von Luca Franzoni. Franzoni wird in Begleitung der lokalen, im Kurzfilm auftretenden Skate-Crew vor Ort sein. Den Vorfilm gibt es danach auch in den regulären Vorstellungen von Mid90s in den Kinos Bourbaki und RiffRaff. Tickets zum Premieren-Event holt man sich auf der Website des Kinos.

Der Trailer zu Mid90s

© Filmcoopi

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Filmcoopi
Thema