"Red Dead Redemption 2" rockt die Jahrescharts

Es war zu erwarten: "Red Dead Redemption 2" war in den USA das meistverkaufte Spiel des vergangenen Jahres und konnte sogar den Dauerbrenner "Call of Duty" auf den zweiten Platz verweisen.

© Take-Two Interactive / Rockstar Games

Stets sitzt ein Call of Duty-Spiel am Ende des Jahres auf dem US-Verkaufszahlenthron - ausser in den Jahren, in denen Rockstar Games ein Spiel rausbringt. Zuletzt geschehen 2013 mit Grand Theft Auto 5, nun wiederholt für das Jahr 2018 mit dem Wild-West-Epos Red Dead Redemption 2. Da musste sich der mittlerweile 15. (!) Teil der Shooter-Reihe, Black Ops 4, von Activision ganz zum Schluss noch geschlagen geben, waren sie im November doch noch an der Spitze. Der Western-Erstling schaffte es 2010 auf den 5. Platz der US-Jahrescharts und musste sich unter anderem dem damaligen Call of Duty: Black Ops geschlagen geben.

Top 10 der meistverkauften Games des Jahres 2018 in den USA

Die Zahlen von NPD sind nach Dollar-Sales gelistet und beinhalten Vollpreis-Käufe sowie Käufe auf diversen digitalen Plattformen. Bei Madden NFL 19 und Black Ops 4 sind die PC-Verkäufe nicht berücksichtigt, bei Super Smash Bros. Ultimate machte Nintendo keine Angabe zu digital verkauften Exemplaren. Vor allem bei Black Ops 4 könnten die fehlenden PC-Zahlen noch einen Einfluss auf das Jahresergebnis gehabt haben.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
NPD
Themen