Mehr Details zum kommenden "Breaking Bad"-Film

Der Film wird zeigen, wie es mit Jesse Pinkman nach dem Ende der Serie weiterging. Regie führt Serien-Erschaffer Vince Gilligan. Im Kino wird man den Film jedoch eher eher nicht sehen können.

© Sony Pictures

Die Geschichte des Filmes soll sich "um die Flucht eines entführten Mannes drehen und seine damit verbundene Reise in die Freiheit." So steht es in der offiziellen Inhaltsangabe. Im Falle von Breaking Bad kann mit dieser Beschreibung eigentlich nur Fan-Favorit Jesse Pinkman gemeint sein, den wir am Ende der Serie beim Davonfahren zusehen konnten. Damit dürften die Chanchen, in dem Film nochmals Bryan Cranston als Walter White zu sehen, fast auf ein Minimum schrumpfen. Aaron Paul wird jedoch definitiv in der Rolle des Jesse Pinkman zurückkehren.

Die Regie bei dem Breaking Bad-Film, der also direkt an die Serie anschliessen wird, übernimmt Serien-Erschaffer Vince Gilligan. Deadline meldet weiter, dass sich Netflix die Erstausstrahlungsrechte gesichert hat. Wer also gehofft hat, dass er sich die Abenteuer des Jesse Pinkman im Kino ansehen kann, wird enttäuscht werden. Wann der Film auf Netflix erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten sollen noch bis Ende Februar andaudern.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
deadline
Themen