Hugh Jackman und Rebecca Ferguson im Sci-Fi-Film "Reminiscence"

Jackman und Ferguson kommen wieder zusammen. Zuvor waren sie in "The Greatest Showman" in einer Geschichte zu sehen, die in der Vergangenheit spielte. Nun geht es mit "Reminiscence" in die Zukunft.

Hugh Jackman in "The Greatest Showman" © Twentieth Century Fox Film Corporation

Die Mit-Schöpferin der Serie Westworld, Lisa Joy, konnte Hugh Jackman und Rebecca Ferguson für ihren kommenden Film "Reminiscence" gewinnen. Die Idee zu dieser Science-Fiction-Erzählung hatte Joy schon vor langer Zeit. Fünf Jahre war sie an der Story dran, auch dann, wenn Westworld mehr von ihrer Zeit benötigte. Doch Joy ist nun bereit, den Film mit den beiden Stars zu drehen. Ihr Terminplan sieht vor, dass der Dreh von "Reminiscence" im Oktober startet - sobald der grösste Teil der Arbeit an der dritten Staffel von Westworld abgeschlossen ist.

"Reminiscence" spielt in einem Miami der Zukunft. Die Pegel der Ozeane sind gestiegen, die Stadt steht halbwegs unter Wasser und die Bevölkerung ist meistens nachtaktiv. Hugh Jackman spielt Nick Bannister, einen privaten Ermittler fürs Mentale. Mit Hilfe der Technik taucht er in die Erinnerungen seiner Klienten ein, erforscht sie und hilft damit, deren Probleme zu lösen. Eine solche Klientin ist eine mysteriöse Frau (Rebecca Ferguson). Die beiden beginnen eine Romanze, bis sie plötzlich verschwindet. Um sie wieder zu finden, stöbert Nick in ihren Erinnerungen und sieht Gefahr auf sich zukommen.

Nächste Woche findet in Berlin die berühmte Berlinale statt. Die Rechte zu "Reminiscence" werden an dem dortigen Filmmarkt angeboten.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Empire Online
Themen