Zack Synder dreht einen Zombiefilm für Netflix: "Army of the Dead"

Nach einigen Superhelden-Geschichten kehrt Zack Snyder wieder zu seinen Horrorwurzeln zurück. Für den Streaming-Anbieter Netflix wird er den Action-Horror Streifen "Army of the Dead" inszenieren.

Ben Affleck und Zack Snyder am Set zu "Batman v Superman: Dawn of Justice" © 2016 WARNER BROS. ENT. ALL RIGHTS RESERVED. TM & © DC COMICS.

Wann war das letzte Mal, dass Zack Snyder einen Horrorfilm gedreht hat? Das war 2004 mit seinem Kino-Debüt Dawn of the Dead, einem sehr gelungenen Remake des Horror-Klassikers von George A. Romero aus dem Jahre 1978. Mit 300 und Watchmen wendete er sich den Comic-Verfilmungen zu. Nach der Buchverfilmung Legend of the Guardians: The Owls of Ga'Hoole und seinem Action-Fantasy-Querschläger Sucker Punch ging es dann sogleich in die düstere Welt des DC-Universe, dessen Franchise er treu zur Seite steht.

Für Netflix hat Snyder nun das Drehbuch zu "Army of the Dead" verfasst, bei dem er auch dann die Regie übernehmen wird. Die Geschichte vereint Zombie-Horror und Raubüberfall: In Las Vegas sind die Untoten los, worauf ein Teil der Stadt unter Quarantäne gestellt wird. Eine Gruppe von Söldnern nutzt die Gelegenheit in die Quarantäne-Zone einzudringen und dabei ihren grössten Raubüberfall durchzuziehen.

Damit wird Snyder nach 15 Jahren wieder einen Horrorfilm inszenieren. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen. Wer vor der Kamera dabei ist, wann "Army of the Dead" rauskommt und wie Netflix die Vertreibungsmöglichkeiten nutzen will, dies alles ist noch nicht bekannt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Variety
Themen