Probleme bei "Fantastic Beasts 3" - Warner verschiebt Produktionsstart in den Herbst

Eigentlich sollte schon jetzt ein kleiner Teil der Produktionsmaschinerie für den dritten Film am Laufen sein. Warner verschiebt aber die kommenden Dreharbeiten auf Herbst 2019.

© Warner Bros. Entertainment

Zurzeit läuft Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald erfolgreich in den Kinos und hat bisher weltweit beinahe 650 Millionen US-Dollar eingespielt. Und eigentlich sollten schon erste Vorbereitungsarbeiten für Fantastic Beasts and Where to Find Them 3, das sogenannte "Soft-Prep", stattfinden, damit man mit den Dreharbeiten im Juli 2019 loslegen könnte. Diese wurden jetzt aber auf den Herbst 2019 verschoben, da der dritte Teil mehr Vorbereitungszeit benötigt.

Die Schauspieler sind über die Verzögerung in Kenntnis gesetzt worden, sodass sie ihre Arbeitspläne entsprechend anpassen. Über den dritten Teil gibt es noch keine Details, ausser dass David Yates wieder die Regie übernimmt und wahrscheinlich Eddie Redmayne wieder als Newt Scamander zu sehen sein wird.

Interessanterweise haben sich auch die Ansätze bei Warner Bros. verändert. Vorher wollte man grossen Produktionen so schnell wie möglich ein Veröffentlichungsdatum geben. Jetzt allerdings wird man grosse Filme dann produzieren, wenn der Bedarf danach besteht.

Im Falle von Fantastic Beasts and Where to Find Them 3 wurde das Jahr 2020 angepeilt. Durch die Produktionsverzögerung hat Warner nicht mal ein Veröffentlichungsjahr in Aussicht gestellt. Daher muss sich der geneigte Fan der Fantastic Beasts-Reihe in Geduld üben. Könnte es doch 2021 werden? Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Warner wird es irgendwann mitteilen, wann der Release für den dritten Teil angedacht ist.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Deadline
Themen