Matthew Rhys spielt "Perry Mason" in einer neuen Mini-Serie von HBO

Die Figur "Perry Mason" erlebt ein Revival durch eine Mini-Serie aus dem Hause HBO. Mit Matthew Rhys in der Hauptrolle geht die neue Adaption aber in eine andere Richtung.

Matthew Rhys in der Serie "The Americans" © 20th Century Fox Home Entertainment

Strafverteidiger Perry Mason ist eine Romanfigur von Erle Stanley Gardner und erschien zum ersten Mal im Jahre 1933. Erle Stanley Gardner war dazumal selbst Strafverteidiger und kreierte aus seinen Erlebnissen Geschichten für seine Bücher. Ab 1957 entstand die Serie "Perry Mason" mit Schauspieler Raymond Burr als Titelfigur. Die Anwaltsserie umfasste neun Staffeln. In den 80ern und 90ern gab es davon noch viele einzelne TV-Filme.

Im Jahre 2011 wollte Robert Downey jr. einen Film mit der Figur entwickeln. Doch dazumals scheiterte bei Warner die Realisierung. Neulich brachte er dann das Projekt als konzipierte Mini-Serie zu Nic Pizzolatto bei HBO, der allerdings mit der dritten Staffel von True Detective beschäftigt war. Rolin Jones und Ron Fitzgerald werden nun sich für die Mini-Serie verantwortlich zeichnen, welche die Handlung in eine andere Richtung lenken werden.

In dieser neuen Adaption wird Perry Mason nicht mehr Strafverteidiger sein, sondern als Privatdetektiv ermitteln. Das Ganze wird sich in Los Angeles im Jahre 1932 abspielen, wo sich das Land von der grossen Depression am erholen ist. Mason finanziert sich von Fall zu Fall, bis er mit einer schiefgelaufenen Kindesentführung konfrontiert ist.

Matthew Rhys ist also der neue "Perry Mason". Der Schauspieler ist den meisten als Philip Jennings aus der spannenden Serie The Americans bekannt. Kürzlich war er in einer Nebenrolle in The Post zu sehen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Empire Online
Thema