Jason Reitman dreht das nächste Kapitel der "Ghostbusters"

Schon lange macht ein Gerücht über einen neuen "Ghostbusters"-Film mit den verbliebenen Original-Darstellern die Runde. Zumindest in Sachen Regie ist diese Angelegenheit etwas konkreter geworden.

Jason Reitman am Set zu "Up in the Air" © Paramount Pictures

Ja, es wird wieder einen neuen "Ghostbusters"-Film geben. Von Ivan Reitman haben wir die beiden Filme aus den 80ern (Ghostbusters und Ghostbusters II) zu verdanken. Für die kommende Produktion wird nun sein Sohn Jason Reitman nicht nur auf dem Regiestuhl Platz nehmen, sondern auch am Skript mitschreiben. Sein Vater wird ihm als Produzent zur Seite stehen.

Schon als sechsjähriger Junge besuchte Jason das Set zu Ghostbusters. Im zweiten Teil hatte er sogar eine kleine Rolle bekommen. Reitman erklärte, dass der kommende Film das nächste Kapitel der Original-Reihe werde. Es ist kein Reboot. Der neue "Ghostbusters" folgt der Linie des Original-Films.

Leider ist es noch zu früh, um etwas über die Handlung zu erfahren. Doch werden Dan Aykroyd, Ernie Hudson und Bill Murray zurückkehren? Oder gibt es ganz neue Charaktere mit anderer Besetzung? Dazu sagte Reitman, dass er gerne den Film wie ein kleines Geschenk enthüllen möchte. Es werde wundervolle Überraschungen geben und das Publikum wird neue Charaktere kennenlernen.

Sony Pictures hat das neue "Ghostbusters"-Abenteuer auf den Sommer 2020 angesetzt. In ein paar Monaten sollte die Produktion dazu beginnen. Nach diesem Live-Action-Projekt folgt von Sony ein animierter "Ghostbusters"-Film, wo aber ein anderes Team für die Entwicklung zuständig sein wird.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Entertainment Weekly
Themen