"Minecraft"-Movie hat einen neuen Regisseur

Seit Warner Bros. vor fünf Jahren sich die Rechte für eine "Minecraft"-Verfilmung sichern konnte, ist es ein Ein und Aus mit der Produktion. Nun ist ein neuer Regisseur hinzugestossen.

Auschnitt aus dem Game "Minecraft: Story Mode" © Mojang / Sony Interactive Entertainment

Peter Sollett hat für den kommenden Minecraft-Movie unterschrieben. Der Regisseur hat in den letzten Jahren bei diversen TV-Serien für einzelne Episoden das Zepter übernommen. In Sachen Filme ist er für Freeheld oder Nick and Norah's Infinite Playlist bekannt.

Vor fünf Jahren sicherte sich Warner Bros. die Filmrechte für das sehr beliebte Videospiel "Minecraft". Eigentlich sollten Shawn Levy (Stranger Things) als Regisseur und Jason Fuchs (Wonder Woman) als Script-Schreiber den Film auf die Beine stellen. Doch ihre Vorstellung stimmte nicht mit derjenigen der "Minecraft"-Entwickler überein. Darum verliessen sie dieses Projekt. Anschliessend wurde Rob McElhenney für Regie und Drehbuch engagiert. Auch er verliess die Produktion im August 2018. Minecraft steckt also weiterhin in der Entwicklungsphase. Mit Peter Sollett hat man nun den Regie-Posten besetzen können. Gerüchten zufolge soll Steve Carell mit einer Rolle besetzt sein. Doch bisher wurde kein offizielles Casting dazu gemacht.

Minecraft basiert auf dem gleichnamigen Game von Markus "Notch" Persson. Als das Spiel 2009 in die Läden kam, wurde es zu einem Riesenhit. Schon zwei Jahre zuvor haben Warner Bros. ihren Film für dieses Jahr angekündigt. Doch da es bei der Entwicklung immer ein personelles Kommen und Gehen gab, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Minecraft noch in diesem Jahr in die Kinos kommt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Coming Soon.net
Thema