Retten die Avengers die Oscar-Show?

Kevin Hart will/darf nicht und auch sonst hat niemand gross Lust, durch die diesjährige Oscar-Show zu führen. Eilen nun ausgerechnet die Avengers der Show auf ABC zur Hilfe?

© Marvel

Niemand will in diesem Jahr die Oscars hosten. Nach dem Debakel mit Kevin Hart hat niemand gross Lust, in die Fussstapfen des Comedians zu treten. Nun wird die Oscar-Show 2019 ohne einen klassischen Host auskommen müssen. Stattdessen sollen verschiedene Stars die unterschiedlichen Kategorien vorstellen. Ein Job für die Avengers, oder?

Denn laut einem Bericht des Hollywood Reporters versuchen die Oscar-Produzenten so viele Darsteller aus den Avengers-Filmen wie nur möglich zu gewinnen. Laut dem Bericht sollen die Stars der Marvel-Franchise sogar auf Kategorie-Präsentationen bei den Golden-Globes verzichtet haben, damit ihr Auftritt bei den Oscars einen grössere Wirkung hat.

Die Idee der Oscar präsentierenden Avengers würde für viele Beteiligte Sinn ergeben: Die Academy hätte ihr Host-Problem gelöst, der Sender ABC, welcher Disney gehört, dürfte sich auf etwas höhere Quoten freuen und zudem wäre Disney/Marvel sicher nicht ganz unglücklich über die Promo für Avengers: Endgame.

Fragt sich einfach, ob auch Avengers auftreten dürfen, die im vergangenen Sommer durch einen Fingerschnips vernichtet wurden...

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
hollywoodreporter.com
Themen