Sony arbeitet an Sequel und Spin-Off zu "Spider-Man: Into the Spider-Verse"

Was da so für interessante Nachrichten ins Netz fallen: "Spider-Man: Into the Spider-Verse" läuft noch nicht mal im Kino. Und schon wird man über eine Fortsetzung und ein Spin-off informiert.

Szenenbild aus "Spider-Man: Into the Spider-Verse" © Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Spider-Man: Into the Spider-Verse kommt am 13. Dezember 2018 in unsere Kinos. Und in nicht allzu ferner Zukunft werden es wohl auch die Fortsetzung und das Spin-off auf die Leinwand schaffen. Sony packt den Stier bei den Hörnern und macht aus Spider-Verse eine neue animierte Franchise.

Der Regisseur zum Sequel von Spider-Man: Into the Spider-Verse steht schon fest: Joaquim Dos Santos wird den Lead übernehmen. Bekannt ist er für seine Arbeit an der animierten TV-Serie Avatar: The Last Airbender und Voltron auf Netflix.

Das Spin-off wird eine weibliche Heldin im Zentrum haben. Sehr wahrscheinlich ist, dass der Fokus auf Spider-Gwen gelegt wird. Daher liegt die Schlussfolgerung nahe, dass Spider-Gwen in Spider-Man: Into the Spider-Verse eine grössere Rolle einnimmt. Und wahrscheinlich wird dann auch Hailee Steinfeld wieder die Stimme von Spider-Gwen in der Originalversion sprechen.

Zum Inhalt bezüglich der Fortsetzung und des Spin-offs wurden keine Angaben gemacht, genauso wenig über ein mögliches Erscheinungsjahr. Doch gilt es zuerst abzuwarten, wie sich Spider-Man: Into the Spider-Verse im Kino schlägt... oder schwingt.

Arsen Seyranian [sen]

Arsen, ein James Bond-Fan mit einem Faible für Soundtracks, begann als Freelancer und durfte sogar ein halbes Jahr lang die rechte (und linke) Hand des Chefredaktors sein. Zwar nicht immer der Schnellste, wenn das Neuste im Kino läuft, aber letztlich landet so ziemlich jeder Film vor seinen Augen.

  1. Artikel
  2. Profil
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
The Playlist
Themen