Johnny Depp in der Rolle als Kriegsfotograf in "Minamata"

Johnny Depp hat für eine Rolle unterschrieben. Er wird den bekannten Kriegsphotographen W. Eugene Smith im kommenden Biopic "Minamata" spielen. Start der Produktion ist im Januar 2019.

Minamata ist eine Stadt in Japan auf der südlichen Insel Kyushu. Anfangs der Fünfzigerjahre entstand dort eine schwere Umweltkatastrophe, als eine Chemiefabrik hochgiftiges Quecksilber in die Bucht von Minamata einleitete. Bei dieser Katastrophe resultiere eine Opferzahl von 20'000 Menschen. Die Quecksilbervergiftung wird ein Bestandteil des kommenden Biopics Minamata sein, in dem Johnny Depp die Hauptrolle übernehmen wird.

Depp schlüpft in die Rolle des W. Eugene Smith. Dieser war zu seinen Lebzeiten ein Fotograf für das Life-Magazin. Eines seiner bekanntesten Werke ist die Berichterstattung über die Menschen mit Quecksilbervergiftung in Minamata. Die Geschichte im Film beginnt mit Smith, der im Zweiten Weltkrieg bereits Fotograf war und seither ein zurückgezogenes Leben führt. Aus diesem wird er herausgerissen, als ein Freund ihn bittet, nach Japan zu reisen, um diese Vergiftungsgeschichte aufzudecken.

Der Film basiert auf dem Buch von Smith und seiner Frau Aileen Mioko Smith. Das Drehbuch verfasste David K. Kessler, und Andrew Levitas (Lullaby) ist für die Regie verantwortlich. Produktionsstart ist im Januar 2019 in Japan. Im Anschluss wird dann in Serbien gedreht.

Ein Kinostart wurde bis jetzt noch nicht angekündigt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Coming Soon.net
Themen