Countdown to Halloween 2018 - Tag 20: Terror House

Marco ist sich nicht zu schade, auch in Schubladen zu greifen, die ganz ganz weit unten sind, was cineastisches Schaffen angeht. In einer solchen hat er heute "Terror House" gefunden.

Genre: Kannibalen-Horror-Komödie
Laufzeit: 78 Min.
Jahr: 1972 (USA)
Regie: Bud Townsend
Cast: Linda Gillen, John Neilson, Arthur Space |

Weshalb Terror House?

Diesen Film habe ich heute zufällig aus einer grossen Box mit älteren Horror- und Exploitationfilmen gezogen. True Story.

Worum geht's?

Studentin Regina bekommt einen Anruf. Sie habe einen Wettbewerb gewonnen und dürfe im Red Wolf Inn einen entspannten Urlaub geniessen. Regina hat zwar nie bei einem solchen Wettbewerb mitgemacht, entscheidet sich aber trotzdem zu gehen. Der kleine Familienbetrieb scheint sehr sympathisch und gerade der Enkel der Gastwirte hat es Regina angetan. Neben ihr sind noch einige weitere junge Frauen im Hotel zu Gast und bereits am ersten Abend wird ein üppiges Mahl serviert. Man könnte fast meinen, das nette alte Ehepaar versuche, die Gäste zu mästen...

Wie war's ?

Ein billiges Filmchen aus den 70ern halt. Positiv hervorheben könnte man die Tatsache, dass sich Terror House nicht ganz ernst nimmt und zeitweise trockenen Humor aufblitzen lässt. Grosse Spannung kann sich jedoch nicht entwickeln und an unappetitlichen Szenen mangelt es für einen Kannibalenfilm. Letzteres könnte aber auch deshalb der Fall gewesen sein, weil ich eine vermutlich gekürzte Version gesehen habe. Hauptdarstellerin Linda Gillen ("Woman in a Red Dress" im Tom-Hanks-Klassiker Big) bringt die stimmlichen Voraussetzungen für ihre Rolle mit und kann ganz laut kreichen. Eine Tatsache, die vor allem in einer Szene sehr deutlich wird - obwohl sogar noch mit Soundeffekten Unterstützung geboten wird. Eine Szene mit einem Babyhai deutet auf Tiermissbrauch vor laufender Kamera hin und ist somit die unangenehmste Szene des Filmes. Schon nur deshalb kann man Terror House, der übrigens unter einer Vielzahl alternativer Titel erschienen ist, getrost bleiben lassen. Ich tue ihn zurück in die Box, wo er wahrscheinlich auch bis an sein oder mein Lebensende bleiben wird.

Die nackten Zahlen

Filmbewertung: 2/6
Gruselfaktor: 2/6
Gorefaktor: 2/6
Anzahl Jumpscares: 2

Für Fans von...

Fried Green Tomatoes


Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH
Thema