Malcolm McDowell als Rupert Murdoch im Sexismus-bei-Fox-News-Film "Fair and Balanced"

Malcolm McDowell wird die Rolle des Rupert Murdoch einnehmen und muss sich auf Frauen-Power gefasst machen: Charlize Theron, Nicole Kidman und Margot Robbie werden ebenfalls in dem Film zu sehen sein.

"Fair and Balanced" so lautet noch der vorläufige Titel des Filmes über den Sexismus-Skandal bei Fox News. Regisseur Jay Roach hat die Story, die vor über zwei Jahren publik wurde, in ein Biopic-Drama verpackt. Es geht um eine Gruppe von Mitarbeiterinnen bei Fox News, die dem Sexismus in ihrem Unternehmen den Kampf ansagen. Nicole Kidman spielt die Moderatorin Gretchen Carlson. Sie verklagte Roger Ailes, gespielt von John Lithgow, der sie sexuell belästigt hatte. Network-Star Megyn Kelly (Charlize Theron) bringt dabei Carlsons Missbrauchsgeschichte an die Öffentlichkeit.

Rupert Murdoch übertrug 1996 Roger Ailes die Verantwortung für Fox News. Murdoch war derjenige der Ailes feuerte, als weitere Vorwürfe von sexueller Belästigung gegen ihn vorlagen.

Weitere Rollen sind mit Margot Robbie, Kate McKinnon und Allison Janney besetzt. Da sich der Film noch in der Vorproduktionsphase befindet, dauert es noch ein Weilchen, bis er in die Kinos kommt.

Arsen Seyranian [sen]

Arsen, ein James Bond-Fan mit einem Faible für Soundtracks, begann als Freelancer und durfte sogar ein halbes Jahr lang die rechte (und linke) Hand des Chefredaktors sein. Zwar nicht immer der Schnellste, wenn das Neuste im Kino läuft, aber letztlich landet so ziemlich jeder Film vor seinen Augen.

  1. Profil
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Variety
Themen