Venom vs. Gaga

Nun ist "Venom" auch in den USA angelaufen. Dass der Film dabei im direkten Duell mit "A Star is born" gestartet ist, macht uns neugierig, wer denn nun an den Kassen die Nase vorne hat.

Der Hardy hat gut lachen!

Endlich ist Venom in den USA auch angelaufen, und wir waren gespannt, wie sich dieser Antiheld an den Kinokassen so schlagen würde. Das Resultat ist stark und lässt der Konkurrenz an den Kassen keine Chance. Venom holt sich nämlich satte 80 Millionen Dollar am erste Wochenende und lässt somit A Star is born keine Chance. Lady Gaga und Bradley Cooper holen sich nämlich «nur» 41 Millionen Dollar. Trotzdem wurde hier das geschätzte Budget bereits wieder eingespielt. Beim Marvel-Mönsterli braucht's noch eine zweite gute Woche...

Smallfoot konnte nochmals knapp 15 Millionen Dollar einspielen und steht nun bereits bei über 40 Millionen im Totalen. Das Sequel kann also kommen... Ob Night School eine Fortsetzung bekommt, ist noch unklar. Fakt ist aber, dass der Spass mit Kevin Hart sein geschätztes Budget locker wieder eingespielt hat. Aktuell steht der Film bei einem Total von knapp 50 Milionen Dollar.

Ansonsten tat sich in den US-Kinocharts nicht viel. The Predator holt wohl sein Budget nicht wieder rein, während The Nun und auch The House with a Clock in its Walls dieses Ziel locker erreicht haben. Da dürften wohl noch ein paar Filme folgen.

Es geht langsam in Richtung Halloween. Da dürfen auch wohlige Grusler wie Goosebumps 2: Haunted Halloween wieder für schönes Klimpern in den Kassen sorgen. Dazu starten auch First Man und Bad Times at the El Royale, die wohl die grössten Chancen haben, oben mitzumischeln. Aber ob es reicht, um Venom in Bedrängnis zu bringen?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "Venom" bei OutNow.CH
Trailers zu "Goosebumps 2" bei OutNow.CH