Countdown to Halloween 2018 - Tag 3: Hocus Pocus

Dieses Jahr feiert Disneys Hexenkomödie ihr fünfundzwanzigstes Jubiläum. Allerhöchste Zeit, sich diesen Klassiker (?) im Rahmen des grossen Halloween-Countdowns amzuschauen.

Genre: Hexen-Kinder-Adventure
Laufzeit: 96 Min.
Jahr: 1993 (USA)
Regie: Kenny Ortega
Cast: Bette Midler, Sarah Jessica Parker, Kathy Najimy, Thora Birch

WeshalbHocus Pocus?

Eigentlich grenzt es an ein Wunder, dass ich Hocus Pocus nicht schon damals gesehen habe. 1994 kam der Film in die hiesigen Kinos, und wahrscheinlich war ich zu beschäftigt, zum achten Male Stargate zu sehen. Die Bilder waren aber während der Kindheit und Jugend präsent, und so ist der 25. Geburtstag eine guter Anlass, diesen Film nachzuholen.

Worum geht's?

Drei Hexen (Bette Middler, Kathy Najimy und Sarah Jessica Parker) werden nach 300 Jahren Tiefschlaf von drei Kids in der Halloween-Nacht wieder zum Leben erweckt. Um für immer jung zu bleiben, brauchen sie Kinderseelen, und sie haben genau eine Nacht Zeit. Mit Hilfe eines früheren Opfers der Hexen (eines Jungen, der in einen sprechenden Kater verwandelt wurde) versuchen die Kids das Schlimmste zu verhindern.

Wie war's?

Als absoluter Nostalgiekick war Hocus Pocus ein wahrer Genuss. Nebst der verrückten Kleidung der Teens, welche bei einer Figur bewusst an Vanilla Ice angelehnt ist, ist es auch das "Feelnig", das mich zurücktransportiert hat. Der bezaubernde Score von John Debney, die charmanten Effekte und die wunderbare Lichtgestaltung und der nerdige Teenager, der mit kleiner Schwester und Flamme auf ins Abenteuer geht, ist für Nineties-Nostalgiker vertraut und wohlig. Eine elfjährige Thora Birch ist putzig und die Bruder-Schwester-Beziehung das laut pochende Herz der Geschichte. Dass ich die Hexen noch nicht erwähnt habe, ist bezeichnend. Die schrillen Performances dürften Erwachsenen nach kurzer Zeit schon das Trommelfell ermüden. Sichtlich Spass haben die drei aber bei ihren Eskapaden. Einige Gags würden heute nicht mehr toleriert (Speed Bumps!) und eine befremdend erotisch angehauchte Musicalnummer mit Sarah Jessica Parker ist ein kurioser Moment gegen Ende des Filmes. Alles in allem aber ein Heidenspass mit viel Halloween-Stimmung.

Die nackten Zahlen

Filmbewertung: 5/6
Gruselfaktor: 1/6
Gorefaktor: 0/6
Anzahl Jumpscares: 1

Für Fans von...

Trick 'r Treat
Hook

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH
Thema