Duell an den US-Kinokassen

Kevin Hart mit "Night School" trat in der Gunst der Zuschauer gegen die animierten Yetis von "Smallfoot". Wer am Schluss die Nase vorne hatte, lest ihr im US-Box-Office-Report.

König der Nachbarschaft?

Das dieswöchige Duell zwischen Night School und Smallfoot hat einen Sieger gefunden: Die Komödie mit Kevin Hart hat am Ende die Nase vorn gehabt und mit 28 Millionen Dollar den Wochensieg geholt. Der Animationsspass mit den Yetis, für den diese Woche 23 Millionen Dollar gereicht haben, rangiert auf Platz zwei.

Dahinter bleibt The House with a Clock in its Walls weiterhin oben dran, holt sich nochmals 12 Millionen Dollar ins Kässeli und hat somit sein geschätztes Budget alleine in den USA eingespielt. Ob wohl bald eine Fortsetzung folgt?

A Simple Favour und The Nun folgen dahinter, wobei natürlich beim Gruselfilm jetzt schon über Fortsetzungen, Spin-offs oder whatever diskutiert wird. In eine ähnliche Sparte schlägt Hell Fest, in welchem ein maskierter Serienkiller einen Vergnügungspark zu seinem eigenen Spielplatz macht, während die Besucher denken, das gehöre alles zur Show. Bei uns hat Hell Fest, wir sind total überrascht, keinen Filmstart...

Wir blicken nach vorn und lehnen uns bei den Prognosen etwas aus dem Fenster. Venom wird aufs Publikum losgelassen! Dagegen dürfte der andere grössere Neustart, A Star is born, wohl kaum ankommen. Oder gibt es doch die faustdicke Überraschung?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "Venom" bei OutNow.CH
Trailers zu "Night School" bei OutNow.CH