Roadtrip-Tragikomödie "Green Book" triumphiert in Toronto

Der Film mit Viggo Mortensen und Mahershala Ali hat den Publikumspreis beim Toronto International Film Festival (TIFF) gewonnen. Als nächstes wird der Streifen am ZFF laufen.

Während die OutNow-TIFF-Delegation noch den Jetlag am auskurieren ist, wird bei den Machern von Green Book gerade ordentlich gefeiert: Ihr Film hat beim Filmfestival von Toronto den Publikumspreis gewonnen. In dem Film geht es um den Rausschmeisser Tony Lip, der den afroamerikanischen Musiker Don Shirley für gutes Geld in den tiefrassistischen Süden chauffiert. Unsere Kritik zum Film findet ihr hier. Schweizer Kinostart des Filmes ist am 31. Januar 2019. Vorher wird die Tragikomödie noch am Zurich Film Festival zu sehen sein.

Der TIFF-Publikums-Preis ist immer auch ein Indikator, wohin die Oscar-Reise geht. Zu den Gewinnern gehörten in den letzten Jahren unter anderemSlumdog Millionaire, The King's Speech, 12 Years a Slave, The Imitation Game, Room, La La Land und Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, die danach alle mit Oscars ausgezeichnet wurden.

Auf dem zweiten Platz landete in diesem Jahr If Beale Street Could Talk von Moonlight-Regisseur Barry Jenkins. Auf dem dritten Rang findet sich Venedig-Sieger Alfonso Cuarón mit seinem Roma wieder. Auch diese beiden werden wohl bei den Oscars 2019 einiges mitzureden haben.

OutNow.CH war während der ganzen 43. Ausgabe Toronto-Filmfestivals vor Ort. Unsere gesamte Berichterstattung findet ihr in unserem TIFF-Special.

Trailer zu Green Book

© eOne

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
tiff.net
Themen