Daniel Craig als Detektiv in "Knives Out"

Da Daniel Craig zurzeit nicht als James Bond am Set herumgeistern kann, hat er im Augenblick Zeit, sich auf eine andere Rolle zu konzentrieren: Als Detektiv in Rian Johnsons "Knives Out".

Seit dem Ausscheiden von Danny Boyle aus der Produktion von Bond 25 sind die Macher damit beschäftigt, ihre momentanen Regie- und Drehbuchprobleme zu lösen. Somit hat es den Anschein, dass Daniel Craig im Augenblick als Schauspieler zur Verfügung steht. Diese Gelegenheit nutzte Regisseur Rian Johnson und schickte ihm das Skript zu "Knives Out". Daraufhin hat Craig angebissen und dem Dreh zugesagt.

Die Freude von Rian Johnson ist gross. Er ist ein Fan von Daniel Craig wollte schon immer mit ihm zusammenarbeiten. Gerade bei der Arbeit zum Drehbuch machten er und sein Produzent Ram Bergman sich Gedanken, wer bestenfalls geeignet für die Rolle des Detektivs wäre. Mit Craig haben sie ihren Favoriten gefunden, um einen neuen Poirot zu erschaffen.

Positiv wirkte sich auch der Verkauf der Vertriebsrechte am Toronto Film Festival aus. Mit einem fertigen Drehbuch und einem Star an der Angel, war "Knives Out" ein heisser Deal. Die internationalen Rechte wird nun FilmNation übernehmen.

Im November soll es für Daniel Craig losgehen, in die Rolle des Detektivs zu schlüpfen und ein Verbrechen aufklären. Anschliessend wird er zum 007-Franchise zurückkehren.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Deadline
Themen