Fortsetzung zu "Crazy Rich Asians" geplant

Während die romantische Komödie in den Schweizer Kinos noch gar nicht gestartet ist, hat sie in Amerika schon voll eingeschlagen. Nun hat Warner Bros. das Sequel in Auftrag gegeben.

In Crazy Rich Asians geht es um eine junge Frau, welche die Verwandten ihres Freundes kennenlernt - und dabei merkt, dass die ganze Sippe unglaublich reich ist. Die Komödie von Regisseur Jon M. Chu hat in den USA in seiner ersten Woche schon 48 Millionen Dollar eingespielt und da wird sicher noch etwas mehr Geld dazukommen.

Für Warner Grund genug, um konkrete Sequel-Pläne zu schmieden. Das gestaltet sich in diesem Fall als äusserst leicht, basiert Crazy Rich Asians nämlich auf einer Buch-Trilogie - zwei weitere Filme dürften da also noch kommen. Für die filmische Umsetzung soll bei der ersten Fortsetzung erneut Jon M. Chu verantwortlich sein.

Was der erste Film so taugt, können Schweizer Kinogänger am 30. August herausfinden, wenn Crazy Rich Asians in die hiesigen Kinos kommt.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
hollywoodreporter
Thema