"City of Lies" mit Johnny Depp hat plötzlich keinen Starttermin mehr

Im September hätte "City of Lies" in den USA anlaufen sollen. Der neue Film mit Johnny Depp hat jetzt aber plötzlich keinen Kinostarttermin mehr - und niemand weiss warum.

Für City of Lies von Brad Furman, mit Forest Whitaker und Johnny Depp in den Hauptrollen, wurde der Kinostart abgesagt. Die wahre Geschichte über die Ermittlungen zum Tod von Rapper Notorious B.I.G. wird also in nächster Zeit nicht auf Grossleinwänden zu sehen sein. Der Film hätte ab dem 7. September 2018 in den US-Kinos anlaufen sollen. Der Verleih nennt weder einen neuen Termin, noch Gründe für die Massnahme. Hängt dies alles mit Depps Ausraster am Set des Films zusammen? Dieser soll im April 2017 einen Aufnahmeleiter in die Rippen geschlagen haben. Depp wurde daraufhin auf eine unbekannte Summe Schadenersatz verklagt.

Johnny Depp spielt in City of Lies den LAPD-Detective Russell Poole, welcher in den Mordfällen der beiden Rapper Notorious B.I.G. und Tupac Shakur ermittelt. Pooles Untersuchungen stossen aber nicht bei allen auf helle Begeisterung. Die einzige Hilfe erhält er von einem Journalisten (Forest Whitaker), der sich genauso für die Morde interessiert und deswegen mit der Polizei in die Haare geriet. Der Film hätte zum 46. Geburtstag des mittlerweile zum Kult gewordenen Rappers herauskommen sollen. Es bleibt jetzt aber zunächst ungewiss, ob und wann City of Lies doch noch in den Lichtspielhäusern gezeigt wird.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Filmstarts
Themen