"Supergirl"-Film anstatt "Man Of Steel 2"

Anscheinend soll Warner ein neues Projekt für sein DCEU am Start haben: "Supergirl". Oren Uziel arbeite an einem Drehbuch über Supermans Cousine und Henry Cavill könnte darin eine Rolle spielen.

Wie amerikanische Branchenexperten berichteten, werde fleissig an einem "Supergirl"-Film gewerkelt. Ein Produzent sei aber noch nicht gefunden und weitere Details seien Mangelware. Jedoch arbeite Autor Oren Uziel schon an einem Skript.

In der TV-Serie Supergirl spielt Melissa Benoist die Titelfigur. Diese dürfte aber für den Kinofilm nicht genommen werden, da die beiden Universen unabhängig voneinander sind. Und davor gab es 1984 schon einen Supergirl-Kinofilm, in dem Helen Slater die Heldin mimte.

Überraschend kommt dieses Projekt schon ein bisschen, da man davon ausging, dass Henry Cavill als Superman im Zentrum des DCEU stehen wird. Es kursieren Gerüchte, dass Cavills bereits abgelieferte Superman-Interpretation überarbeitet werden soll. Anstatt "Man of Steel 2" zu machen, würde man ihn zuerst in "Supergirl" auftreten lassen, um so eine neue Seite des Helden zu zeigen. Somit wäre ein Man of Steel- Sequel erst einmal gegessen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Deadline
Themen