"Widows", "High Life" und viele weitere Highlights am Toronto-Filmfestival 2018

Die Oscasaison ist nun offiziell lanciert. Das "Festival of Festival" hat einen ersten Teil seines massiven Programms enthüllt und lockt wieder mit vielen heisserwarteten Werken nach Kanada.

Viola Davis in "Widows" © Fox Schweiz

Wir sind mit Filmen wie Skyscraper, Mamma Mia! Here We Go Again sowie den kommenden Ant-Man and the Wasp und Mission: Impossible - Fallout gerade mitten in der Sommerblockbuster-Saison. Doch die Studios und Produzenten in Hollywood schauen schon jetzt wieder zu den Oscars und wollen dafür die Herbstfilmfestivals nutzen, um auf ihre Werke aufmerksam zu machen. Die vergangenen Jahren haben gezeigt, dass sich die Chancen auf Goldmännchen definitiv nicht verschlechtern, wenn ein Film in Venedig, Telluride und/oder in Toronto läuft. So liefen im vergangenen Jahr unter anderem The Shape of Water, Three Billboards, Lady Bird, Darkest Hour und I, Tonya an diesen Festivals. Nun hat das TIFF (Toronto International Film Festival) seine ersten Filme bekanntgegeben und die Verantwortlichen liessen sich bei der Filmbeschaffung erneut nicht lumpen.

So feiert unter anderem Steve McQueens heisserwarteter Heist-Actioner Widows seine Weltpremiere in der kanadischen Grossstadt. Im neuen Film des Regisseurs von 12 Years a Slave ist eine Gruppe von Frauen (darunter Viola Davis und Michelle Rodriguez) gezwungen, das Erbe ihrer kriminellen Männer zu übernehmen. Nicht minder erwartet dürfte der Sci-Fi-Film High Life mit Robert Pattinson und Juliette Binoche sein, wo die Figuren alles Kriminelle sind, die auf eine Weltraummission geschickt werden. Ebenfalls im Weltall unterwegs wird Ryan Gosling in dem Neil-Armstrong-Biopic First Man sein, der jedoch nicht zuerst in Toronto gezeigt wird, sondern seine Weltpremiere in Venedig feiert. Das gleiche gilt auch für Bradley Coopers Musiker-Drama A Star is Born, der zuerst nach Italien geht und erst dann nach Kanada reist.

Den Trip nach Italien lässt Barry Jenkins hingegen aus. Der Oscarpreisträger (Moonlight) stellt sein neustes Werk, If Beale Street Could Talk, zuerst in Toronto vor. In dem Film geht es um eine schwangere Frau, deren Verlobter festgenommen wird, worauf sie darauf verzweifelt versucht, seine Unschuld zu beweisen. Weitere TIFF-Highlights sind Alfonso Cuaróns Gravity-Nachfolger mit dem Titel Roma, der Joaquin-Phoenix-Western The Sisters Brothers, das Drogensucht-Drama Beautiful Boy mit Timothée Chalamet und Steve Carell sowie das Biopic The Front Runner, in dem Hugh Jackman den Senator Gary Hart spielt, dessen Präsidentschafts-Kampagne zerstört wird, als eine Affäre ans Licht kommt.

Die 43. Ausgabe des Toronto-Filmfestivals findet vom 6. bis zum 16. September 2018 statt. OutNow.CH wird erneut mit einer Delegation nach Kanada reisen und von den Filmen berichten.

Trailer zu Widows

© 2018 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Trailer zu First Man

© Universal Pictures

Trailer zu A Star is Born

© 2018 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Trailer zu The Sisters Brothers

© Ascot Elite

Trailer zu Beautiful Boy

© Ascot Elite

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
tiff.net
Themen