Die Coen-Brüder haben einen neuen Film gedreht - und niemand hat davon gewusst

Eigentlich wollten die beiden Oscarpreisträger ("Fargo", "No Country for Old Men") eine Miniserie für Netflix produzieren. Dabei ist nun jedoch ein Episodenfilm entstanden.

Es war in letzter Zeit etwas gar still geworden um die Coen-Brüder. Die beiden, die für Filme wie Fargo, The Big Lebowski und No Country for Old Men frenetisch gefeiert wurden, waren jedoch alles andere als untätig. Für Netflix produzierten, schrieben und inszenierten sie eine Miniserie mit dem Titel The Ballad of Buster Scruggs. Sechs Episoden sollte die Western-Serie enthalten und später in diesem Jahr auf Netflix veröffentlicht werden. Doch nun folgt die Nachricht, dass aus der Miniserie ein Film geworden ist, der am kommenden Venedig-Filmfestival seine Weltpremiere feiern wird.

Die Episodenstruktur wird in dem 132-mintütigen Film jedoch beibehalten. Aus der Miniserie ist also ein Episodenfilm geworden. Die Episoden werden dabei alles etwas mit dem von Tim Blake Nelson verkörperten Buster Scruggs zu tun haben. In weiteren Rollen werden Zoe Kazan, Liam Neeson und Tom Waits zu sehen sein. Mehr Details sind bisher noch nicht bekannt. Wann The Ballad of Buster Scruggs auf Netflix veröffentlicht wird, steht auch noch in den Sternen. Netflix erhofft sich jedoch ein paar Oscars für den Film, und wird so mit der Veröffentlichung auf seiner Plattform wohl bis Ende 2018 oder Anfang 2019 warten.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
variety
Themen