"First Man" eröffnet das Venedig-Filmfestival

Damien Chazelles Nachfolgewerk zu seinem Oscar prämierten "La La Land" wird die 75. Ausgabe der Biennale Ende August eröffnen. Es geht darin um den ersten Mann auf dem Mond.

Es ist dies nicht das erste Mal, dass Damien Chazelle das Venedig-Filmfestival eröffnen darf: Bereits La La Land kam diese Ehre zu teil, wobei dies für das Musical der Startschuss zu einem Siegeszug war, der bis zu den Oscars anhielt. Die Erwartungen an First Man sind aufgrund des Opening-Slots in Venedig gleich nochmals gestiegen. Denn die letzten Eröffnungsfilme des Festivals hiessen Downsizing, La La Land, Everest, Birdman und Gravity. Fast alles Filme, die dann beim Release für Furore sorgten.

In First Man erzählt Chazelle die Geschichte des US-Astronauten Neil Armstrong und wie er zum ersten Menschen auf dem Mond wurde. Gespielt wird Armstrong im Film von Ryan Gosling, in weiteren Rollen werden Claire Foy, Pablo Schreiber, Ciarán Hinds, Kyle Chandler, Ethan Embry, Jason Clarke und Corey Stoll zu sehen sein. Das ganze Programm des Venedig-Filmfestivals wird am Mittwoch, 25. Juli bekanntgegeben. Das Festival findet dann vom 29. August bis zum 8. September statt. OutNow.CH wird auch dieses Jahr wieder mit einer vierköpfigen Crew vor Ort sein und von den Filmen berichen.

Schweizer Kinostart von First Man ist am 11. Oktober 2018.

© Universal Pictures

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
labiennale.org
Themen