Scarlett Johansson steigt aus dem Biopic "Rub & Tug" aus

Nachdem in Transgender-Kreisen Kritik über die Besetzung von Dante "Tex" Gill in "Rub & Tug" laut wurden, hat Scarlett Johansson die Konsequenzen daraus gezogen und verlässt das Projekt.

Scarlett Johansson (Avengers: Infinity War) wird nicht länger die Hauptrolle in Rub & Tug spielen. In einem Interview begründete sie ihre Entscheidung, aus dem Projekt auszusteigen damit, dass sie realisiert habe, nicht die richtige Person für die Rolle als Transmann zu sein. Ihren Ausstieg wurde danach von Transgender-Künstlern bejubelt, und man fand nur positive Worte für die Schauspielerin. Nun ist man auf der Suche nach einem Ersatz für Johansson. Nach den Diskussionen über die Besetzung wird sich Regisseur Rupert Sanders (Ghost in the Shell) jetzt bestimmt nach einer Transgender-Person umsehen. Scarlett Johansson wird indirekt weiter am Film beteiligt sein, da ihre Produktionsfirma These Pictures das Projekt unterstützt.

In Rub & Tug wird die Geschichte des Transmannes Dante "Tex" Gill erzählt. Gill wurde mit weiblichen Geschlechtsorganen geboren, fühlte sich aber nie als Frau und stieg in den Siebziger- und Achtzigerjahren zu einer schillernden Figur der Pittsburgher Unterwelt auf. Er verstarb 2003. Einen Starttermin für Rub & Tug gibt es noch nicht.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Moviepilot
Thema