Weitere Stars für Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood"

Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Margot Robbie hat der gute alte Quentin schon sicher verpflichtet. Nun sind alte Bekannte des Regisseurs plus ein paar Neulinge zum Cast dazugestossen.

Damian Lewis wird Filmlegende Steve McQueen spielen.

Die Dreharbeiten zum neunten Film von Quentin Tarantino haben offiziell begonnen. Doch das Casting ist damit noch nicht abgeschlossen. Sony Pictures informiert uns nun offiziell über weitere Neuzugänge.

In dem Streifen geht es um den Schauspieler Rick Dalton (Leonardo DiCaprio), der früher mal ein berühmter TV-Star war, und sein Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt), die beim Film den Durchbruch schaffen möchten. Margot Robbie wird die im Jahre 1969 von den Manson-Gang ermordete Schauspielerin Sharon Tate spielen.

Da der Film im Hollywood von 1969 angesiedelt sein wird, hat es sich Tarantino nicht nehmen lassen, ein paar bekannte Schauspieler in sein Skript zu schreiben. So wird Homeland-Star Damien Lewis Filmlegende Steve McQueen verkörpern, während Nicholas Hammond den Regisseur Sam Wanamaker spielen wird. Hammond spielte übrigens in dem Musical-Klassiker The Sound of Music eines der Kinder von Christopher Plummers Figur. Damit hat Tarantino mal wieder einen Schauspieler aus der Versenkung geholt. Speed Racer Emile Hirsch wird derweil Jay Sebring verkörpern, der mit Tate und zwei anderen Personen 1969 von Mitgliedern der Manson-Familie umgebracht wurde. Sebring war zu der Zeit der bekanntese Hairstylist in ganz Hollywood.

Ebenfalls fest verpflichtet wurde Dakota Fanning für den Part der Lynette "Squeaky" Fromme, die ein Mitglied der Manson-Familie war. Weitere Rollen gingen an Luke Perry, Clifton Collins Jr, Keith Jefferson, Burt Reynolds sowie die Tarantino-Kumpels Kurt Russell, Michael Madsen und Tim Roth.

Once Upon a Time in Hollywood kommt am 8. August 2019 in die Kinos.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Sony Pictures
Themen