Erster Teaser-Trailer zu Lars von Triers Serienkiller-Film "The House That Jack Built"

Der dänische Provokateur wird sein neustes Werk am diesjährigen Cannes-Filmfestival präsentieren. Um dies zu feiern, wurde nun das erste Material zum Film veröffentlicht.

Auf der offiziellen Website des Filmes wurde heute weiter folgende Inhaltsangabe aufgeschaltet:

The House That Jack Built spielt in den USA in den Siebzigern. Wir begleiten den höchst intelligenten Jack (Matt Dillon) während fünf Ereignissen und werden dabei Zeuge von fünf Tötungsdelikten, welche Jack zu einem Serienkiller machen. Wir sehen dabei alles aus der Sicht von Jack. Jeder Mord wird dabei zu einem Kunstwerk, wobei Jacks Störung ihm immer wieder Probleme in der Gesellschaft bereitet. In Gesprächen mit dem unbekannten Verge (Bruno Ganz) erhalten wir auch Einblicke in Jacks Innenleben.

Laut dem Studio soll The House That Jack Built des Regisseurs brutalster Film sein. Eine mutige Aussage, denn von Trier hat ja auch den verstörenden Antichrist gedreht. Man darf gespannt sein - oder jetzt schon mal den "Hände-vor-das-Gesicht-Move" üben.

The House That Jack Built wird seine Weltpremiere am diesjährigen Cannes-Filmfestival feiern. Einen Schweizer Kinostart gibt es noch nicht.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Zentropa
Themen