Lady Croft vs T'Challa

An den US-Kinokassen kam es dieses Weekend zu einem interessanten Duell. Würde der "Black Panther" von Marvel in "Tomb Raider" seinen Meister gefunden haben? Oder geht sein Höhenflug weiter?

Chumm, buss buss buss....

Seit fünf Wochen steht Black Panther nun an der Spitze der US-Kinocharts und spielt weiterhin fleissig seine Dollars ein. Weltweit steht der Marvel-Held schon bei über einer Milliarde Dollar und selbstverständlich ist er damit der bislang erfolgreichste Film des Jahres. Wenn man davon ausgeht, dass das sicher bis Avengers: Infinity War so bleiben dürfte, dann ist das Thema bis Ende April 2018 gegeben.

Hinter dem Black Panther haben jegliche Neulinge keine Chancen auf den Platz an der Sonne. So auch die Neulancierung von Tomb Raider mit Alicia Vikander, die mit 23 Millionen Dollar am Startwochenende «nur» auf Platz Zwei der US-Kinocharts geführt wird. I can only imagine, ein Familiendrama, das noch keinen Schweizer Filmstart hat, konnte ebenfalls nicht am Marvel-Thron rütteln. Mit 17 Millionen Dollar gab es immerhin Rang Drei.

Disney's A Wrinkle in Time startet bekanntlich nicht bei uns. In den USA hat das opulente Dingens mehr Fans und holt sich Platz Vier der Charts. Noch vor dem nächsten Newcomer übrigens, dem Coming-of-Age Drama Love, Simon mit Jennifer Garner und Nick Robinson. Bei uns kriegen wir diese Story erst im Juni zu sehen. Wohl als Alternative für die Fussball-WM....

Nächste Woche startet Pacific Rim: Uprising den Angriff auf Black Panther. Auch Wes Andersons Isle of Dogs geht an den Start, dürfte aber den Sprung ganz nach vorne wohl nicht schaffen. Vielleicht sorgen ja die Gartenzwerge von Sherlock Gnomes für eine Überraschung? Der Trailer sieht jedenfalls witzig aus.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "Tomb Raider" bei OutNow.CH
Trailers zu "Black Panther" bei OutNow.CH