Viel Ärger wegen Schweigeminute: Trailer zu "Das schweigende Klassenzimmer"

In dem Film, der kürzlich an der Berlinale seine Premiere feierte, geht es um Schüler, die sich im Jahr 1956 mit einer Schweigeminute im Klassenzimmer viel Ärger einhandeln.

© Look now!

1956: Als die Schüler einer DDR-Klasse von dem ungarischen Volksaufständen erfahren, legen sie aus Solidarität eine Schweigeminute ein. Die Jugendlichen ahnen nicht, welche Konsequenzen dies für ihre Zukunft haben wird. Sogar der Staatsschutz hat sie im Visier.

In unserer Berlinale-Kritik nannten wir Das schweigende Klassenzimmer einen handwerklich gut gemachten Film über das Recht auf Selbstbestimmung und Meinungsfreiheit.

Kinostart für den Film von Lars Kraume ist am 19. April 2018.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Look Now!
Thema