Das Riffraff feiert sein 20-jähriges Bestehen

Der Kino mit Barbetrieb an der Neugasse/Langstrasse im Zürcher Kreis 5 öffnete am 6. März 1998 seine Türen. Zum 20-jährigen Jubliäum findet am 18. August 2018 ein grosses Sommerfest statt.

Auf der Suche nach einem zweiten Kino im Stadtzentrum findet die Genossenschaft Kino Morgenthal in den Neunzigerjahren die Liegenschaft an der Neugasse, die für das Riffraff ideal erscheint. Daraufhin wird die Neugass Kino AG gegründet. Heute gehören unter anderem der Filmverleih Filmcoopi Zürich AG und die Datuma AG dazu. Im Verwaltungsrat sitzt der Zürcher Filmemacher Christoph Schaub. Die Geschäftsleitung besteht aus Res Kessler (Geschäftsführer), Frank Braun (Leiter Programm) und Daniela Küttel (Leiterin Betrieb).

Das Kino Riffraff bietet vieles: ein vielfältiges Programm, Getränke von der Bar, die mit in den Saal genommen werden dürfen, Filme in der Originalversion und ohne Pausen.

In kurzer Zeit ist das Riffraff ein fester Bestandteil der Zürcher Kinolandschaft geworden. 2002 wird auf einem angrenzenden Grundstück in einen Neubau investiert, in dem sich zwei zusätzliche Kinosäle und in ein Bistro befinden. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Neugass Kino AG: die Eröffnung des "Miniplex" Houdini in der neuen Zürcher Genossenschaftssiedlung Kalkbreite.

Seit der Eröffnung 1998 haben 2.25 Millionen Zuschauer einen der über 1600 Filme aus dem Riffraff-Programm gesehen.

Das 20-jährige Jubiläum wird am 18. August 2018 gefeiert.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Neugass Kino AG