Tubed: Warum "The Florida Project" eine Oscarnomination beim besten Film verdient gehabt hätte

Am Sonntag finden die Oscarverleihungen statt. Ein Film, der es leider nicht in die Königskategorie geschafft hat, ist "The Florida Project". In einem Video-Essay wird erklärt, warum dies schade ist.

In The Florida Project geht es um die sechsjährige Monnee, die mit ihrer Mutter Halley im Motel Magic Castle in einem Vorort von Orlando, Florida, wohnt. Gemeinsam mit ihren Freunden verbringt sie ihre Sommerferien damit, auf der Strasse herumzulungern und allerlei Streiche zu spielen. Als sie es zu weit treiben, hat dies gröbere Folgen.

The Florida Project ist lediglich für einen einzigen Oscar nominiert - Willem Dafoe für die beste Nebenrolle. Auch wenn das Video-Essay ein paar Spoiler beinhaltet, ist es trotzdem auch sehenswert für Zuschauer, die den Film noch nicht gesehen haben. Denn der Film ist so oder so ein Erlebnis. The Florida Project läuft weiterhin in den Schweizer Kinos.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
youtube
Thema