"Guardians of the Galaxy Vol. 3": Kinostart im Jahr 2020

Star-Lord und Co. werden uns wohl auch nach dem "Infinity War" erhalten bleiben. Auf Twitter verkündete Regisseur James Gunn, dass die Guardians in zwei Jahren wieder solo auf der Leinwand sind.

Marvel ist sehr zurückhaltend bezüglich den Filmen, welche in ihrer "Phase 4" sein werden. Verständlich, ist nämlich nicht wirklich klar, ob Robert Downey jr., Chris Evans oder Chris Hemsworth nach dem Kampf gegen Thanos nochmals als Iron Man, Captain America und Thor zu sehen sein werden. So hat Marvel für das Jahr 2020 momentan erst Filmstarts für drei noch titellose Filme definiert. Jetzt ist klar, dass einer der Filme Guardians of the Galaxy Vol. 3 sein wird.

Bestätigt wurde dies von James Gunn, der bei den ersten beiden Filmen Regie führte. Wie Gunn vor ein paar Monaten erklärte, wird dieser dritte Teil die Geschichte von Star-Lord und Co. abschliessen. Der Film soll ein Sprungbrett für neue und alte Marvel-Charaktere sein, welche in den nächsten zehn Jahren des Marvel Cinematic Universe wichtige Rollen einnehmen werden. Ebenfalls geäussert hat sich Gunn bezüglich der X-Men und ob einige von den Figuren nach dem Disney-Kauf von 20th Century Fox in dem wilden Guardians-Universum auftreten könnten. Gunn sagte, dass er lieber sein Ding durchziehen möchte und weiterhin nur Inspiration von den Guardians-Comics nehmen werde.

Den nächsten Auftritt der Guardians gibt es ab dem 26. April 2018 im Kino zu sehen, wenn Avengers: Infinity War in die Kinos kommen wird.

© Marvel Studios
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
twitter
Themen