Ohne Kevin Spacey: Neuer Trailer zum Thriller "All the Money in the World" von Ridley Scott

Nachdem die Skandale um Kevin Spacey bekannt wurden, hat sich Ridley Scott dazu entschlossen, den Oscarpreisträger aus seinem neusten Film zu entfernen und ihn durch Christopher Plummer zu ersetzen.

Deutsche Synchronfassung

© Impuls Pictures AG

Originalfassung mit Untertiteln

© Impuls Pictures AG

Im Sommer 1973 wird der 16-jährige John Paul Getty III. (Charlie Plummer), Enkel des milliardenschweren Öl-Magnaten John P. Getty (Christopher Plummer), in Rom entführt. Die Kidnapper sind Mitglieder der Mafia und verlangen 17 Millionen Dollar Lösegeld. Doch der reichste Mann der Welt sperrt sich: Er wittert hinter der Entführung eine Inszenierung, ausserdem fürchtet er Nachahmer. Schliesslich hat Getty insgesamt 14 Enkel! Als die Entführer ein abgeschnittenes Ohr schicken und ankündigen, John Paul "stückweise" freizulassen, falls nicht bald gezahlt werde, beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit. John Pauls Mutter Gail (Michelle Williams) engagiert einen ehemaligen CIA-Vermittler (Mark Wahlberg), um ihren Sohn zu befreien - zur Not auch ohne die Hilfe des Schwiegervaters...

Fun Fact: Ridley Scott wollte eigentlich ursprünglich Christopher Plummer für die Rolle des John P. Getty besetzen. Doch das Studio wollte lieber einen berühmteren Namen haben, weshalb man sich dann auf Kevin Spacey festlegte. Nachdem Spacey von mehreren Leuten des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wurde, war dies für Ridley Scott die Gelegenheit, nun doch noch Plummer in der Rolle zu besetzen.

All the Money in the World kommt am 15. Februar 2018 in die Kinos.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
(Update:
Autor
Quelle
Sony
Themen