OutCast - Episode 1: Atomic Blonde und das Revival der 80er

In der ersten Episode des OutCasts sprechen Nicolas (nna), Marco (ma) und Gast Christian (woc) über "Atomic Blonde" und das Revival, das die Achtzigerjahre seit einiger Zeit im Kino erleben.

Die Achtzigerjahre sind so präsent wie wohl nicht mehr seit sie, nun, stattgefunden haben. Passend dazu kommt der Release von Atomic Blonde unter der Regie von David Leitch (John Wick), der sich stilistisch visuell wie auch akustisch stark an den Achtzigern orientiert. In der offiziellen ersten Episode des OutCats sprechen Nicolas (nna), Marco (ma) und Gast Christian (woc) über die Wiedergeburt der beliebten Dekade.

OutCast - Episode 1 hören:

Viel Vergnügen!

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH
Thema

Kommentare Total: 1

yab

Atomic Blonde:
Wie von euch besprochen, viel zu kompliziert, unübersichtlich. Allerdings finde ich nicht, dass sie viel kassiert, sie teilt ja beinahe nur aus und hält auch Kopfstössen Face to Face stand, was (wen erstaunts?) bei Actionfilmen leider absoluter Standard ist. Ein wenig mehr Realismus würde solchen Filmen nicht schaden, da sie sonst alle gleich wirken.
Die Ost/West-Konflikte und Unterschiede sind tatsächlich kaum sichtbar, was schade ist.
Während der Berlinale war ich in den Kino am Alexander drin, tolles Kino ;)
Ansonsten eher nicht zu empfehlen, Charaktere sind langweilig, plump.

Kommentar schreiben