Ungleiches Duo erobert die US-Kinocharts

Nach nur einer Woche an der Spitze der US-Kinocharts hat es sich für Gruselpuppe Annabell offenbar ausgegruselt. Verdrängt wurde sie von einer ungewöhnlichen Paarung, die Action garantiert.

When Fury meets Deadpool

Nach nur einer Woche an der Spitze der US-Kinocharts heisst es für Annabelle: Creation schon wieder Abschied nehmen vom Platz an der Sonne. Der Grusler spielte zwar noch einmal über 15 Millionen Dollar ein, aber das reichte nicht, um den neuen Publikumsliebling zu übertrumpfen. Dieser heisst The Hitman's Bodyguard und lässt Ryan Reynolds mit Samuel L. Jackson gemeinsame Sache machen.

Die Actionkomödie spielte zwar «nur» etwas über 20 Millionen US-Dollar ein, aber die Sommerflaute hat die Kinos in Nordamerika noch immer im Griff. Auch diese Woche reicht ein solches Resultat für den Spitzenplatz. Neben The Hitman's Bodyguard startete auch noch Steven Soderbergs Logan Lucky und schaffte mit acht Millionen Dollar Einspiel sogar den Platz aufs Treppchen.

Der Rest der Top Ten besteht aus den üblichen Verdächtigen, die sich gegenüber der letzten Woche nicht gross verändert haben. Einzig Wind River, ein Actionthriller mit Jeremy «Hawkeye» Renner, der in einem Indianerreservat einen Mord untersuchen muss, kann sich noch in die ersten zehn Filme schleichen. Da die kleine Produktion aber nur in wenigen Kinos läuft, darf ein Einspiel von über drei Millionen schon als Erfolg angesehen werden.

Nächste Woche starten in den USA verschiedene Filme, die zwar interessant klingen, aber wohl kaum eine Chance auf einen vorderen Platz in den Charts haben. Tulip Fever oder das Drama All Saints gehören hierzu. Wir hoffen natürlich auf ein gutes Gelingen des Re-Release von Terminator 2: Judgement Day, welcher aufgebessert und in 3D nochmals in die Kinos kommt. Vielleicht auch noch bei uns...

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "The Hitman's Bodyguard" bei OutNow.CH
Trailers zu "Wind River" bei OutNow.CH