Lucasfilm plant "Star Wars"-Spin-off um Obi-Wan Kenobi

Der Hollywood Reporter berichtet, dass der oscarnominierte Regisseur Stephen Daldry von Lucasfilm kontaktiert wurde, um ein Projekt um Obi-Wan zu übernehmen. Ob Ewan McGregor zurückkehren wird?

Nach der Übernahme durch Disney sah der Lucasfilm-Plan vor, dass es jedes zweite Jahr einen neuen "Episoden"-Film geben wird, während in all den anderen Jahren dazwischen ein Spin-off in die Kinos kommen soll. Das Studio hat nun mit den Überlegungen für das dritte Spin-off nach dem Han-Solo-Film begonnen.

Laut dem Hollywood Reporter will Lucasfilm der beliebten Mentor-Figur Obi-Wan Kenobi einen eigenen Film geben. Obi-Wan bildete Anakin Skywalker aus und machte später Luke Skywalker mit der Macht vertraut. Ob der Film Obi-Wans Anfänge zeigen soll oder enhüllen wird, was der gute Mann so zwischen Episode III und Episode IV getrieben hat, ist nicht bekannt.

Dies hat auch damit zu tun, dass es noch gar kein Skript gibt. Für diesen Job soll Stephen Daldry (Billy Elliot, The Reader) angeheuert werden, der auch gleich die Regie übernehmen soll. Da die Handlung noch nicht existiert, ist auch nicht klar, ob Ewan McGregor nochmals Obi-Wan Kenobi geben wird. McGregor hätte sicher gute Chancen, wenn die Geschichte nach "Revenge of the Sith" ansetzen würde. Der Schotte hat in mehreren Interviews betont, dass er die Figur sehr gerne nochmals spielen würde.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
hollywoodreporter
Themen