Erster Trailer zu Todd Haynes' wunderschönem "Wonderstruck" mit Julianne Moore

Im neusten Film des Meisterregisseurs von Filmen wie "Carol" und "Far From Heaven" geht es um zwei Kinder, deren Geschichten 50 Jahre auseinanderliegen, die jedoch etwas verbindet.

© Amazon Studios

1927: Die taube Rose macht sich nach New York auf, um ihre Lieblingsschauspielerin zu treffen. 1977: Der junge Ben verliert bei einem Blitzschlag sein Gehör und macht sich auch nach New York auf, um seinen Vater zu finden. Bald werden Rose und Ben erkennen, dass sie eine spezielle Verbindung haben.

Wonderstruck lief dieses Jahr am Filmfestival von Cannes und in unserer Kritik nannten wir den Streifen einen mit viel Liebe zum Detail umgesetzten Film mit tollen Jungdarstellern und inszenatorischer Klasse. Der Film hat noch keinen Schweizer Kinostart.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Amazon Studios
Themen